Praxiswissen Immobilien und Steuern – Das EBook von Haufe

Praxiswissen Immobilien und Steuern – Das EBook von Haufe

Immobilien sind in Deutschland eines der am meisten genutzten Mittel der Vermögensbildung und der Sicherung von Kapital. Schon aus der Zeit der Hyperinflation in der Weimarer Republik war bekannt, dass die Bürger, die ihren Reichtum retten konnten, die Besitzer von Mietshäusern und gewerblichen Gebäuden gewesen sind. Heutzutage ist der Markt für Investmentimmobilien überaus aktiv. Seit

Anzeige

Immobilien sind in Deutschland eines der am meisten genutzten Mittel der Vermögensbildung und der Sicherung von Kapital. Schon aus der Zeit der Hyperinflation in der Weimarer Republik war bekannt, dass die Bürger, die ihren Reichtum retten konnten, die Besitzer von Mietshäusern und gewerblichen Gebäuden gewesen sind.

Heutzutage ist der Markt für Investmentimmobilien überaus aktiv. Seit Ausbruch der Finanzkrise gibt es keine Zinsen mehr aufs Geld. Daher ist viel Kapital in den Markt geflossen, die Preise haben sich vervielfacht. Vor allem Wohnungsunternehmen haben im großen Stil zugeschlagen. Investitionen lohnen sich daher fast nur noch dann, wenn die Anleger eine sehr exzessive Optimierung ihrer Steuersituation vornehmen. So sind die finanziellen Chancen auf eine solide Rendite am größten.

Problem dabei ist nur, dass die steuerlichen Auswirkungen einer Immobilie sehr umfangreich sind. Meist sind es nur Fachleute, die sie vollständig für sich nutzen können. Einer davon ist Dr. Dieter Steck. Er unterrichtet an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Steuerlehre. Jetzt hat Dr. Steck alle seine Kenntnisse zum Thema zu Papier gebracht und kann seinen Lesern das notwendige Steuerwissen vermitteln, um bestmöglich von dieser Form der Geldanlage zu profitieren. Der Titel: „Praxiswissen Immobilien und Steuern – inkl. Arbeitshilfen online“. Empfohlen wurde uns dieses eBook vom Experten für Immobilien Sarstedt.

Daten zum Buch:

Autor: Dr. Dieter Steck
Seitenzahl der Printausgabe: 654 Seiten
ISBN-10 : 3648112104
ISBN-13 : 978-3648112106
Abmessungen : 17.4 x 4 x 24.6 cm
Herausgeber : Haufe; 2. Auflage 2019 (12. Februar 2019)

Zum Buch-Inhalt von Praxiswissen-Immobilien

Grundsätzlich ist es in Deutschland so, dass Vater Staat immer mitverdienen möchte, wenn jemand einen Gewinn macht. Allerdings gibt es zahlreiche Freibeträge, Sonderregeln, Steuerbefreiungen und Möglichkeiten um Ausgaben steuerlich geltend zu machen. Man könnte auch sagen, dass es genug Wege gibt, um sich als Besitzer einer Immobilie so richtig arm zu rechnen.

Als erstes gibt das Buch einen Überblick über die verschiedenen Steuerarten und zeigt auf, welche davon für Besitzer von Immobilien eine Rolle spielen.

Da wäre als erstes die Grunderwerbssteuer zu nennen. Sie wird immer beim Erwerb, also Kauf, einer Immobilie fällig. Anschließend kommt jedes Jahr eine Rechnung für die Grundsteuer.

Anschließend wohnen die Besitzer in der Regel darin oder vermieten die Wohnung bzw. das Haus. In diesen Fällen kommt es zu Mieteinnahmen oder zu möglichen Veräußerungsgewinnen.

Unter den verschiedenen Steuerarten, sind Einnahmen aus Vermietung sehr einfach zu handhaben. Im privaten Bereich wird keine Umsatzsteuer fällig und keine Sozialabgaben. Lediglich die Miete wird nach Abzug aller Kosten und der Abschreibung als Gewinn besteuert. Und dort immer in der Höhe des persönlichen Steuersatzes. Hier profitieren vor allem Rentner.

Bei Verkauf könnte es sein, dass ebenfalls ein Gewinn entsteht. Hier muss man zwischen privaten Veräußerungsgeschäften und gewerblichem Grundstückshandel unterscheiden. Private Veräußerungsgeschäfte können steuerfrei sein. Bei zu eigenen Wohnzwecken genutzten Immobilien immer, bei fremd genutzten, also vermieteten, nach 10 Jahren. Das ist wohl eine der größten finanziellen Chancen. Zehn Jahre lang Mieteinnahmen kassieren und dann ohne Einkommenssteuer mit Gewinn verkaufen. Wenn Sie solche Käufe-Verkäufe jedoch häufiger machen, dann gelten diese Aktivitäten als gewerblicher Grundstückshandel. In dem Fall ist die Lage wieder anders.

Sie sehen also, ein kleines Detail kann immense steuerliche Auswirkungen haben. Viele Investoren lassen solche Chancen ungenutzt. Und diese wenigen Tipps sind nur die Spitze eines Eisbergs. Steuer-Professor Steck nennt dem Leser unzählige Tricks, um die Steuerlast zu drücken, egal ob private Nutzung oder Vermietung. Es fallen Begriffe wie AfA-Methode, nachträgliche Baumaßnahme, Optimierung durch Wohn-Riester, Denkmlaschutz-AfA, absetzbare Aufwendungen und viele mehr. Ein ganzer Berg von nützlichen Informationen kommt hier direkt auf Sie zu.

Kundenwachstum
ADMINISTRATOR
PROFILE

Posts Carousel